Konfirmandenunterricht

Konfirmandenunterricht

Was bedeutet die Konfirmation?

Die Konfirmation ist kurz gesagt die Antwort auf die Taufe im Säuglingsalter. Auf das Ja Gottes zu mir folgt nun mein Ja zu Gott.

Der Konfirmandenunterricht bietet einen Raum, in dem sich Jugendliche gemeinsam mit den Fragen des Glaubens auseinandersetzen können. Diakonin und Pastor begleiten diese Zeit. Neben den Fragen zum Glauben, zu Gott, der Religion, dem Tod und dem was danach kommt, passiert viel in der Gemeinschaft, die diese Zeit zusammen erlebt.

Die Konfirmation ist wie auch die Taufe eine Segenshandlung. Im Gottesdienst wird den Jugendlichen der Segen Gottes und seine Begleitung auf ihrem weiteren Lebensweg zugesprochen. Es wird deutlich: Aus Kindern werden nun langsam schon Erwachsene, die ihre eigenen Wege gehen.

 
 

Wer kann konfirmiert werden?

Konfirmandenunterricht richtet sich vor allem an Jugendliche, die als kleine Kinder getauft werden.

Natürlich können auch nicht getaufte Jugendliche am Konfirmandenunterricht teilnehmen. Ob dann am Ende dieser Zeit die Taufe (und ggf. Konfirmation) stehen, kann jede und jeder selbst entscheiden.

Ansprechpartner:

Diakonin Uta Pralle-Häusser
Diakonin Uta Pralle-Häusser
Bahnhofstraße 2
27729 Hambergen
Tel.: 04793/9539109
Fax: 04793/95050