Andacht zur Jahreslosung 2013

Wir haben hier keine bleibende Stadt,
sondern die zukünftige suchen wir.
(Hebräerbrief Kap. 13, Vers 14)


Oft hast du in deinem Leben neu anfangen müssen. Du wolltest nicht, aber du musstest. Dein Heimatdorf war überschaubar. Hier hast du dich wohl gefühlt. Dein Leben hatte feste Formen, die Arbeit war anstrengend. Ja. Aber es war dein Dorf. Das Dorf deiner Eltern, deiner Großeltern und es sollte auch das Dorf deiner Kinder werden. Doch so ist es nicht gekommen. Dreimal musstest du bei null anfangen. Dreimal hattest du diese Angst vor dem, was auf dich wartet. Voller Ungewissheit.


Und jetzt, am Ende deines Lebens hast du wieder diese Angst. Diese Angst vor der Zukunft, vor dem was kommen wird, was so völlig schemenhaft, so unvorstellbar ist. Diesmal wird es kein Anfang in dieser Welt sein, sondern ein neuer Anfang bei Gott. Dein Leben wird ein anderes sein.


Ja, er wird bei dir bleiben. Er, der dein Leben lang bei dir war. Wenn es wieder hieß: Umziehen, hier darfst du nicht mehr bleiben! Dann ist es der Gedanke an ihn, der dir Kraft gibt. Kraft aufzubrechen und deinen Weg weiter zu gehen. In den neuen Städten kanntest du niemanden. Außer ihm. Er wird dort schon auf dich warten. Diesmal ist es noch spannender: Du wirst ihn sehen. Von Angesicht zu Angesicht. Welche Spuren deines Lebens werden noch weitergehen? Es wird dein letzter Umzug sein. Dein letzter Neuanfang. Doch nicht bei Null. Er kommt mit dir. Er wird schon dort sein.

Pastor Björn Beißner